Samstag, 25. April 2015

Ein kleines Hallo ( 25. April 2015)

Hallo ihr Lieben,

ich möchte mich einmal kurz melden.

Zum basteln bin ich leider immer noch nicht gekommen. Ich hoffe, Zeit und Muse kommen bald wieder.

Letzten Mittwoch wurde meine Kimba-Maus auf dem Dortmund Tierfriedhof beigesetzt. 
Genau an dem Tag war leider das Wetter nicht so schön. Vermutlich, weil der Himmel auch geweint hat. Es war schon ganz schön schwer, sie in die kalte Erde zu geben. Aber da muss man durch............
Gut war, dass Alex, mein Ex-Mann, und seine Mutter mit dabei waren. So  ganz alleine hätte ich es wohl doch nicht überstanden. Die Zeit vorher war mir ganz schlecht.




Kimba hat ein Grab am Rand bekommen. Eigentlich finde ich das ganz schön, dann hat sie Platz. Vermutlich wird es dort auch voller im Laufe der Jahre, aber noch grenzt ihr Grab an die Wiese.

Leider  darf ich es noch nicht wirklich beschmücken, da es noch absacken kann. Mitte Mai kann ich dann beginnen, es zu bepflanzen und einen Stein  zu setzen. Ich wusste das gar nicht, dass man das nicht sofort machen kann. Hab ja noch nicht wirklich jemanden beerdigen müssen (Gott sei Dank). Also noch sieht das Grab also sehr nackt aus. 

Gestern war ich es dann zum ersten Mal besuchen. Jasper hat mich begleitet und sich vorbildlich verhalten. Im Gegensatz zu manch anderem tierischen und menschlichen Besucher dort.
Ich finde es sehr schade, dass manche sich so daneben benehmen, dass man nicht mal in Ruhe ein wenig trauern kann. Aber leider ist nicht jedem Respekt und Pietät gegeben. :(




Der Tierfriedhof selber ist sehr schön angelegt. Er grenzt ja direkt an den Hauptfriedhof der Menschen und fügt sich schön ins Bild ein. In Dortmund gibt es weiter weg ja noch einen anderen Tierfriedhof, der ist aber wesentlich chaotischer und bunter. 

Von daher bin ich ganz froh, dass es diesen hier gibt.




Ansonsten geht es mir "den Umständen entsprechend".
Mein Besucher-Hund Jasper hält mich auf Trab und bringt mich auf andere Gedanken.
Aber es gibt immer wieder Momente, wo ich denke, dass Kimba doch jeden Moment um die Ecke kommen müsste. Da sind auch so Kleinigkeiten. Sei es, wenn ich einen Joghurt esse und niemand mehr da ist, der den Becher ausschleckt.  Oder sei es  ein Bohren im Haus, wo ich denke, hoffentlich bekommt sie es nicht mit. Ich gucke automatisch immer auf den Balkon, wo sie in den letzten Monaten immer gelegen hat.  
Ich muss nicht mehr zwangsläufig den Fahrstuhl nehmen und mein Leberwurstverbrauch ist auch drastisch gesunken.............Kleinigkeiten, die doch zeigen, wie sehr sie fehlt. 

Ich hab sie so lieb, immer noch. Und für immer. 
Da ist der Chaot Jasper auch nur ein kleiner Trost.
Aber immerhin........und auch wenn er keine Kimba ist..........lieb hab ich ihn auch.



P.S: Hier waren wir am Phönixsee letzten Dienstag. Er ist zur Zeit geschoren, damit er nicht so schwitzt. Ich finde aber, geschoren sieht er viel süßer aus. Fast wie ein ganz junger Hund.

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende!
Read More




Freitag, 17. April 2015

Dankeschön ( 17. April 2015)

Ich möchte mich ganz doll für eure lieben Emails, PNs und Kommentare hier auf meinem Blog bedanken. Das bedeutet mir wirklich sehr viel und hilft unheimlich in dieser Zeit.
 Ich versuche in den nächsten Tagen alle Nachrichten zu beantworten, aber im Moment fällt es mir noch sehr schwer darüber zu schreiben.
Heute geht es mir den Umständen entsprechend gut und nachdem ich von Mittwoch auf gestern gar nicht geschlafen habe, ging es dann letzte Nacht doch ganz gut.
Kimbas Körper war ja schon länger nicht mehr ganz in Ordnung. Was ist immer als sehr unfair empfand, denn vom Kopf und Willen her war sie noch wie ein Hund in den besten Jahren. Selbst Mittwoch war sie noch bis zum Schluss aufmerksam und wach.
Eigentlich wäre sie ja schon fast vor 8 Monaten von uns gegangen. Der Tierarzt hatte damals ein schwaches Herz übersehen (trotzdem ich zig mal wegen ihres schweren Atmens und des Hustens bei ihm war und er es immer nur auf ihr Alter geschoben hat) und so hatte sich Wasser in der Lunge gebildet. Sie wäre beinahe erstickt. Der Tierarzt wollte sie dann auch erlösen, war aber so grob und gemein in dem Moment, dass ich es letztendlich abgelehnt hatte und ihm sagte, er solle ihr nun gefälligst helfen. Ob Kimba je in die neue Wohnung mit einziehen würde, konnte ich damals wirklich nicht wissen. Aber meine Maus ist ja eine Kämpfernatur und hatte immer so viel Spaß am Leben, so dass sie sich doch sehr gut berappelt hat. Und so hatten wir noch so viele schöne Monate zusammen, trotz der Schockdiagnose.
Vor einem Monat kam dann der nächste Schlag. Plötzlich konnte sie sich nicht mehr richtig auf den Hinterbeinen halten. Bei einem anderen Tierarzt (zu dem Fiesen wollten wir nicht mehr) hat sie dann Spritzen bekommen und es ist wieder besser geworden. Aber die letzten 4 Wochen waren ein Auf und Ab. Immer wieder zum Tierarzt, immer wieder Spritzen……….
Das letzte Wochenende war dann wie ein Wunder. Sie war wie ausgewechselt. Lief sehr gut (für ihren Zustand) und ich war so glücklich. Noch Dienstag dachte ich, wenn sie so bleibt, dann bin ich sehr dankbar.  Mittwochmorgen war auch noch alles ok, wir gingen zum Spaziergang los, alles war in Ordnung.  Irgendwann setzte sie sich hin und wollte ein Häufchen machen und dabei muss etwas passiert sein, denn sie fiel auf ihren Po und konnte von da an nicht mehr aufstehen. Nicht einmal mit Hilfe. Ihre Hinterläufe waren wie gelähmt. Was genau passiert ist, weiß ich nicht. Ich vermute, beim  „auf den Popo fallen“ wurde irgendetwas gequetscht oder es ist vielleicht etwas gebrochen.  Letztendlich ist es ja auch egal. 
Ich hab sie dann auf den Balkon gebracht, damit sie sich ausruht. Auch in der Hoffnung, dass es wieder wird, aber als sich bis Mittags nichts gebessert hatte, wusste ich, dass es zu Ende war.  Mir war aber wichtig, dass ich sie nicht noch mal in die Tierarztpraxis bringen musste, denn dort hatte sie immer so viel Angst. Also blieben wir den ganzen Tag zusammen auf dem Balkon, haben die Sonne genossen, geschmust, gealbert und ich habe sie mit Leckereien verwöhnt.  Ich wollte es für Kimba so schön wie möglich machen.

Gegen 19Uhr kam die Tierärztin vorbei, untersuchte sie noch einmal kurz und dann ließen wir sie auf dem Balkon bei Sonnenschein gehen.  Es ging rasend schnell, nicht einmal eine Minute.  Das ist für mich sehr beruhigend, denn ich hatte wirklich Angst vor diesem Schritt und dass Kimba sich quälen würde. Aber ich glaube, es war so genau richtig für sie.

Gestern haben Alex und ich sie  zum Bestatter gebracht. Noch bin ich mir nicht sicher, was ich machen möchte. Entweder wird sie eingeäschert oder aber sie bekommt ein Grab auf dem Tierfriedhof (der glücklicherweise nur 2km von meiner Haustür entfernt ist).  Ich muss schauen, was geht.  Ich würde sie gerne beerdigen, aber es ist halt auch sehr viel kostspieliger. Zum Glück habe ich bis Montag Zeit, darüber nachzudenken.

Ab Sonntag habe ich ein wenig Ablenkung. Jasper, der Kasper, kommt für 2 Wochen zu mir. Nicht wegen Kimbas Tod, sondern weil meine Schwester in Urlaub fährt und das eh schon lange geplant war. Nun hilft er mir, dass die Tage nicht ganz so einsam sind.  Und wenn es für euch ok ist, berichte ich auch vielleicht das Ein oder Andere mal darüber, was wir zwei Chaoten so anstellen. Ich wollte gerne mit ihm all die schönen Strecken abgehen, die ich früher so gerne mit Kimba gegangen bin, als sie noch richtig gehen konnte.

Jetzt habe ich doch viel mehr geschrieben, als ich dachte. Es liegt mir halt so viel auf der Seele. Auch wenn es für mich sehr schwer ist und ich sehr traurig bin, weiß ich, dass es für Kimba gut so war. Sie hatte noch einige extrem schöne Tage, auch mit Sonne (sie hat die ersten Frühlingstage immer so geliebt) und dann konnte sie ganz sanft und ruhig die Augen für immer schließen.
Ab jetzt passt sie von da Oben auf mich auf,  zusammen mit ihrer geliebten Schwester Lucy.
Und irgendwann sehen wir uns ja wieder. 


Read More




Mittwoch, 15. April 2015

Der Himmel hat einen Engel mehr ( 15. April 2015)

Du warst und bist die große Liebe meines Lebens.
Ich werde dich vermissen mein Schatz!!!



Read More




Samstag, 11. April 2015

DT - Cards and More - Best Friends Forever ( 11. April 2015)



Hallo ihr Lieben!

Heute bin ich wieder an der Reihe, euch etwas für den Cards and More Shop - Blog zu zeigen.

Meine Schwester fährt in einer Woche in den Reiterurlaub.
Und da sie und ihre Mädels sehr gerne kniffeln, habe ich ihr passend zu ihrem Hobby einen Kniffelblock verschönert.


Grundgerüst für den Block ist Cardstock in Beige und Weiß, welcher mit dem schönen Maja-Design-Papier verschönert wurde.
Die Ränder wurden distressed und dann mit Walnut Stain Ink gewischt.
Wie immer habe ich die Papiere auch noch mit der Maschine genäht.


Best Friends Forever..............das trifft wirklich auf unsere Tiere zu, egal ob Pferd, Hund, Katze oder Maus.......sie sind unsere treuesten Begleiter.

Da ich keinen passenden Spruchstempel hatte, habe ich auch hier wieder mit dem Dymo geprägt.


Die Blumen sind dieses mal allesamt gestanzt und gerollt. 
Wenn man einmal den Dreh raus hat, macht es wirklich Spaß und man kann sich immer passend in der Farbe, die man gerade braucht, die Blumen in groß und klein selber machen.

 

Innen ist der Kniffelblock angebracht und außen ein Stift.
Würfelbecher und Würfel gab es natürlich auch dazu. ;o)

Meiner Schwester hat der Block super gut gefallen und den anderen Mädels im Reitstall auch so sehr, dass ich gleich noch ein paar machen darf. 

Bevor ich euch ein schönes Wochenende wünsche, möchtet ihr sicherlich wissen, wie es Kimba geht.
Wenn ich das mal wüsste..............warum können Tiere eigentlich nicht sprechen.
Am Mittwoch waren wir noch einmal beim Tierarzt, sie hat noch mal eine Spritze bekommen und etwas stärkere Tabletten, allerdings hatte die Tierärztin keine großen Hoffnungen.
Ich dachte, nun sind es wirklich nur noch Tage und habe mich schon mit den Vorkehrungen beschäftigt. Eigentlich hatte ich vor gehabt, Kimba hier in der Nähe auf dem Tierfriedhof zu beerdigen. Da ich niemanden kenne, der einen eigenen Garten hat und ich sie auf gar keinen Fall einfach in die "Müllverbrennung" geben möchte, schien mir das der schönste Abschied. Mit 75€ im Jahr konnte ich mich auch ganz gut abfinden. Aber dann bei der Besprechung kam der große Schock. Nicht nur die Beisetzung von 130€, sondern auch die 5 Jahre Pacht sind im Voraus sofort am Tag der Beisetzung zu bezahlen. Wie soll das denn bitte schön gehen?
Ich bin wirklich ratlos.

Und Kimba? Kimba guckt mich jeden Tag an und denkt: "Du blöde Kuh! Schreib mich bloß noch nicht ab!".

Gestern bei dem schönen Wetter hat sie auf der Wiese gelegen und wollte, wie sie es immer beim ersten Sonnenschein getan hat, auf der Wiese wälzen. Natürlich ging es nicht richtig, also habe ich ein bisschen nachgeholfen und sie geschubbelt und Quatsch  mit ihr gemacht. Und sie hat so gelacht. Wenn jemand zu mir sagt, Hunde können nicht lachen, dann hat dieser Mensch für mich einen Schaden. Hunde können so was von lachen...........

Ja, nun hab ich mit Kimba einen Deal gemacht, dass wir erst im Lotto gewinnen müssen, bevor sie sich "zur Ruhe legen kann". Naja.....ob das so klappt. Aber vielleicht geschieht ja noch ein Wunder und Kimba rappelt sich noch einmal auf. Sie ist ja so eine Kämpferin und schon vor einem halben Jahr hat sie mir und dem Tierarzt ja schon gezeigt, dass sie sagt, wann Schluss ist und sonst keiner.
Und bis dahin bleibt Frauchen eine kleine Heulsuse. *lach*

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!!!!
Und Danke, dass ihr meinem Blog treu bleibt, auch wenn ich im Moment nicht so den Kopf für Bloggen, Emailen oder Basteln habe.




Verwendete Materialien aus dem Shop:


                       
P.S.:

Wusstet ihr, dass Kimba hypermodern ist?
Gestern wollte sie doch unbedingt mit mir das erste Frühlings-Selfie für 2015 machen?
Klar, sie war ja auch gestylt, nur Frauchen sah aus wie Schlunz. *lach*



Read More




Donnerstag, 2. April 2015

Osterpost ( 02. April 2015)

Gestern habe ich wahnsinnig liebe und wunderschöne Osterpost bekommen. *freu*

Als erstes kam diese zauberhafte Karte von der lieben Dagmar an. 
Die ist soooo toll. Ich muss diese Kartenform unbedingt einmal ausprobieren. 

Liebe Dagmar, vielen lieben Dank für diese wunderschöne Karte und für deine Wünsche. 
Du hast mir eine riesen Freude bereitet. *knuddel*





Und etwas später kam noch ein Umschlag für mich mit DHL aus der Schweiz.

Auch die liebe Anja hat mir eine Osterüberraschung geschickt und was für eine.




Die Karte ist so zauberhaft. Ich liebe diese Stanzen. Vor allem den Wimpel mit dem Herz. Klasse!



Noch dazu gab es eine Filztasche..............total schön. Und so sauber verarbeitet.
Wunderschön!!!




Und dann war die Tasche auch noch so wahnsinnig gefüllt.
Vielen lieben Dank liebe Anja für diese wunderschöne Überraschung!!!
Lass dich knuddeln!



So, ich bin schon wieder weg.

Und da ich denke, dass ich nicht mehr vor Ostern posten werde,  wünsche ich euch allen ein wundervolles, frohes Osterfest.
Und hoffentlich gutes Wetter, damit die ganzen Kinder im Freien die Eier suchen können.

Alles Liebe!!!
Read More




Return to top of page
Powered By Blogger | Design by Genesis Awesome | Blogger Template by Lord HTML